Wohngruppe Weidenhahn

10 Plätze für Kinder und Jugendlichen

4 Plätze Wohneinheit für Jugendliche


Die Gruppe Weidenhahn wurde im Sommer 1993 eingerichtet.
Hier leben 14 Jungen und Mädchen, die von bis zu acht sozialpädagogischen Fachkräften betreut werden.
Die separate Einliegerwohnung ermöglicht eine Binnendifferenzierung im Hause. So besteht die Möglichkeit vier Jugendliche in der Verselbständigungsgruppe gezielt auf das Leben in einer eigenen Wohnung vorzubereiten. Das Haus mit über 300 m² Wohnfläche befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu anderen Wohnhäusern in Weidenhahn. Der Ort ist durch eine dörfliche Struktur gekennzeichnet und liegt etwa 15 km von Montabaur und sechs km von Selters entfernt. Alle wichtigen Schulen sind erreichbar, Möglichkeiten zur Ausbildung und Freizeitgestaltung bieten die nahegelegenen Zentren Westerburg, Hachenburg, Selters und Montabaur.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen ihr konzeptionelles Gewicht auf die Wirkung altersgemischten Zusammenlebens und koedukativer Erziehung in einer Gruppe.
Den Kindern und Jugendlichen wird die Möglichkeit gegeben, auch nach Beendigung der Schulpflicht und während der Ausbildung hier zu leben. Somit kann ihnen eine längerfristige Perspektive und kontinuierliche Betreuung gesichert werden. Möglich ist aber auch eine Unterbringung auf Zeit, mit dem Ziel der Rückführung in die Ursprungsfamilie. Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist es, die Kinder und Jugendlichen zur Bewältigung eines möglichst normalen Tagesablaufes zu befähigen und sie in das tägliche Geschehen durch Übertragung alters- und entwicklungsgemäßer Aufgaben im Haus- und Freizeitbereich einzubinden. Darüber hinaus wird eine spezifische individuelle Förderung im schulischen Bereich angestrebt. Neben der regelmäßig stattfindenden Fallsupervision werden im Einzelfall erforderliche therapeutische und psychiatrische Unterstützungen extern in Anspruch genommen.